Schwerin - Die Stadt der Seen und Wälder...


Gerne geben wir Ihnen - auf Wunsch - Ausflugstipps für Ihren Schwerin-Besuch.

Lassen Sie sich von den Bildern in unserer Galerie inspirieren.

 

Schwerin ist umgeben von vielen malerischen Seen. Der größte dieser Seen, der Schweriner See, hat eine Fläche von 60 km². Inmitten dieser Seen gab es eine Siedlung der slawischen Obotriten (datiert zurück bis ins 11. Jahrhundert). Das Gebiet wurde Zuarin (PolabianZwierzyn) genannt. Der Name Schwerin ist aus dieser Bezeichnung abgeleitet. Im Jahr 1160, besiegte Heinrich der Löwe die Obotriten und eroberte Schwerin. Die Stadt wurde anschließend in ein  regionales Zentrum ausgebaut. Eine Burg wurde erbaut und im Laufe der Jahrhunderte erweitert. In dieser geht angeblich ein kleiner Geist um, genannt Petermännchen.

 

Quelle: Wikipedia

a_ArrowLine_1

Schweriner Schloss

Schweriner Schloss

Staatliches Museum Schwerin

Pfaffenteich

Cafe am Marktplatz

Schweriner Dom

Schweriner Rathaus

Wöhler Weinstuben